Anmeldung zur Musikklasse

Es genügt, bei der Anmeldung am Gymnasium Bleckede den Wunsch zur Teilnahme an der Musikklasse anzugeben. Das Ausfüllen weiterer Formulare etc. ist nicht nötig.  Die Anmeldung zur Musikklasse ist für die Jahrgänge 5 und 6 verbindlich. Eine nachträgliche Anmeldung zur Musikklasse ist nicht möglich.
Die Musikklasse ist für alle Schüler offen. Die Teilnahme an der Musikklasse ist mit keinem finanziellen Aufwand für die Eltern verbunden. Die Schüler sollen keine Instrumente anschaffen müssen. Zu der Arbeit reichen die in der Schule vorhandenen Instrumente aus. Aber auch das Einbringen eigener Instrumente im Rahmen des Musikunterrichtes ist willkommen und sinnvoll. Die Schüler

Die Arbeit in der Musikklasse

Die Schüler der Musikklasse erhalten in den Jahrgangstufen 5 und 6 (statt der üblichen zwei) insgesamt vier Unterrichtsstunden Musik, wobei eine Doppelstunde im Teamteaching von beiden Lehrkräften geleitet wird. Somit haben Schülerinnen und Schüler der Musikklasse in den Jahrgangsstufen 5 und 6 32 Wochenstunden und damit Nachmittagsunterricht, welcher montags stattfinden wird. Eine Teilnahme am Pädagogischen

Ziele der Musikklasse

Die Musikklasse gibt allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in einem viel größeren Umfang als im regulären Musikunterricht zu musizieren. Dabei wird sowohl viel gesungen als auch an Instrumenten gespielt, zunächst an Glockenspielen, Rhythmusinstrumenten und Xylophonen, später am Klavier. Auch eigene Instrumente der Schülerinnen und Schüler können gerne mit eingebracht werden, was aber nicht vorausgesetzt
In der nächsten Woche, also vom 13.-17. Januar, werden jeden Tag in der ersten Pause die Beiträge der Preisträger*innen des zweiten Wettbewerbs der Nachwuchsschriftsteller*innen in der Schulbibliothek vorgestellt. Dazu sind alle ganz herzlich eingeladen. Das Programm:

Geschichte

Nach Beschluss des Kreistages Lüneburg im September 2005 und mit Genehmigung der Landesschulbehörde im Oktober 2005 übernahm eine Planungsgruppe im Februar 2006 die Aufgabe, den Start eines dreizügigen Gymnasiums in Bleckede vorzubereiten. Im August 2006 begann der Unterricht am Gymnasium Bleckede für 102 Schülerinnen und Schüler in vier fünften Klassen. Seit August 2007 ist das

Mathematik Adventskalender

Der Mathematik-Adventskalender lädt im Dezember wieder zum Knobeln ein. Für die Klassen 4-6 und die Stufen 7-9 gibt es jeweils einen Kalender mit Aufgaben, die mit etwas mathematischem Denken lösbar sind, ohne viel Wissen vorauszusetzen. Für begabte Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse – oder unterforderte Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen darunter 😉  – gibt es
Am 25.11 und am 27.11.19 wurden die Religionskurse von Frau Weiner und Frau Schinkel überaus herzlich in der katholischen Kirche St. Maria Königin vom heiligen Rosenkranz empfangen. Zum Thema „Evangelisch/Katholisch – Die Vielfalt der Kirche entdecken“ wird dieser Besuch jedes Jahr traditionell durchgeführt. Durch z.B. eine Rallye im Kirchenraum konnten wir so Einblicke in die katholische Kirche gewinnen und haben eine Menge gelernt. Unser besonderer Dank gilt hierfür Frau Struckmann und Herrn Frömming, die uns so freundlich aufgenommen haben. Nachfolgend noch ein paar Eindrücke unseres Besuches:

Spielend Politik begreifen!

Am 05.12.2019 übernahmen die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Politik-Wirtschaft in einem Online-Planspiel die Rolle von Abgeordneten des Europäischen Parlamentes. Dabei vertraten sie die Interessen ihres jeweiligen Landes. Ziel der Verhandlungen war es, ein neues Gesetz zur Asylpolitik zu erarbeiten, um zu klären, wie Geflüchtete zukünftig innerhalb der EU verteilt werden sollen und wie die entstehenden Kosten aufgeteilt werden. Die Simulation begann mit der Auseinandersetzung mit der zugewiesenen Rolle und der Festlegung der Position des eigenen Landes. Danach begann die erste virtuelle Sitzung in der jeweiligen Fraktion, um im Chat eine gemeinsame Position festzulegen. Dabei wurde diskutiert, taktiert, überzeugt und schlussendlich wurden auch Einigungen gefunden. Im Anschluss begannen die beiden parallel verlaufenden Ausschusssitzungen, in denen in kräftezehrenden Verhandlungen und mit großer Kompromissbereitschaft konkrete Gesetzesvorlagen erarbeitet wurden, die im weiteren Verlauf von den vier Ausschussvorsitzenden zu einem Gesamtentwurf weiterentwickelt und in der letzten Spielphase zur Diskussion und Abstimmung in das Europäische Parlament eingebracht wurden. Mit einer Mehrheit von 67% wurde der Gesetzesentwurf von den Abgeordneten angenommen. Zukünftig soll ein verpflichtendes Quotensystem zur Verteilung der Geflüchteten in der EU eingeführt werden und die Kosten, die für die Aufnahme von Flüchtlingen entstehen, proportional unter den Staaten aufgeteilt werden. Vielen Dank an das Team von „planpolitik“ für die interaktive Möglichkeit, politische Prozesse erfahrbar zu machen und zu verstehen!

Die Aktionen des SV-Teams

Fast täglich erreichen uns Nachrichten von Tragödien im Mittelmeer und gewaltsame Delikte an Flüchtlingen in Deutschland. Uns wird von endlos langen Überfahrten in überfüllten Booten ohne ausreichende medizinische Versorgung, ohne ausreichende Nahrungsmittel, berichtet, bei denen es häufig zu vielen Toten kommt. Und dann kommen diejenigen, die überlebt haben hier in Europa an, und treffen auf