Französisch oder Latein?

Hallo, liebe Fünftklässler! Für euch steht in den nächsten Tagen eine wichtige Entscheidung an: Französisch oder Latein – welche zweite Fremdsprache möchtet ihr von der 6. Klasse an gern lernen? – An vielen Schulen muss man diese Entscheidung schon treffen, bevor man in die 5. Klasse kommt. Am Gymnasium Bleckede ist es uns aber ganz wichtig, dass ihr in der 5. Klasse erst einmal Erfahrungen sammelt, wie es im Unterricht so läuft, und euch dann erst für eure 2. Fremdsprache entscheidet.

Die Fächer Französisch und Latein werdet ihr in den nächsten zwei Wochen durch Probestunden näher kennen lernen: Jede 5.Klasse wird einmal Latein und einmal Französisch haben.

Für eure Eltern bieten wir außerdem am Mittwoch, den 17.01.2018, um 19.00 Uhr einen Informationsabend im Forum an. Von euren Klassenlehrerinnen erhaltet ihr dann einen Wahlbogen für die zweite Fremdsprache; am 26.01.2018 müsst ihr den Wahlabschnitt wieder abgeben.

Aus dem Schulleben

Was summt denn da?

Wir sind die Gruppe „Was summt denn da? Naturschutz mal anders“ und möchten euch vorstellen was wir in der Projektgruppe gemacht haben.

Am Montag besuchte uns Herr Mitschke vom NABU Lüneburg und hielt einen Vortrag über Hummeln, Wespen und Hornissen. Dabei lernten wir sehr viel Neues über die so genannten Faltenwespen. Zum Beispiel, dass Hornissen gar nicht so gefährlich sind wie alle denken, dass die Stiche von Bienen viel giftiger als die von Hornissen und Wespen sind und vieles mehr.

 Am Dienstag haben wir erst Wespenwaben aus Papier gebastelt, um sie später zu einer großen Wabe zusammen zu kleben. Daraufhin kam Herr Mitschke wieder zu uns und brachte uns vorgefertigte Holzplatten mit, um daraus Kästen als Zuhause für ein Wespennest zu bauen. Er erklärte uns den Aufbau Schritt für Schritt und letztendlich hatten wir sechs Kästen gebaut. Diese verteilten wir, damit manche sie bei sich zuhause aufhängen können.

Am Mittwoch haben wir das Museum in Lüneburg besichtigt. Dort lernten wir einiges über die Geschichte von Lüneburg und welche Tiere seit der Entstehung der Erde in der Umgebung von Lüneburg lebten.

Am Donnerstag bastelten wir aus Wattebällchen Bienen und bereiteten unsere Ausstellung für Freitag vor. Das war unsere Projektwoche.

Florian, Liam, Arved