Unser Kollegium

J. Achenbach De, Ge
Dr. K. Bartels Ma, If
A. Benthin En, Fr
T. Blatt En, Ge
T. Burchards
En, Sp
M. Busch En, Ge
A. Büschgens Fr, La
C. Delfs-Schäfer De, En
S. Drögemüller Ma, Ch
J. Ehlert Bi, Ek
A. Friesen Mu, Ge
K. Goroncy Sp, Bi, WN
E. Grau Ku, En
A. Greiffenhagen Bi, Ek
A. Henke De, En
M. Hubert De, Ch
C. Hultsch Ma, Ph, If
H. Jennerjahn Po-Wi, Ge
V. Kiehl Bi, Ek
G. Klefer En, Ku
J. Knaup De, Ek
A. Köhler En, Ek
T. Kosmalski Mu, En
O. Kramer Mu, De, DS
R. Levetzow Ma, Ph, If
J. Lüdemann De, Re
M. Luedtke De, Ge, It
K. Maliers De, Fr
A. Mattar-Höger Ek, Bi
K. Matthies Ma, Ek
J. Meyer Ma, Sp
M. Mischke Fr, En
M. Molitor De, Ge
R. Müller Ku, WN
C. Papke De, En
B. Pauck La, Ge
C. Platzer Ma, Po-Wi
M. Platzer En, Ek
J. Plümer Ma, If
M. Pusback Ma, Ch
V. Reinhold Fr, Ge
B.-M. Rocksien De, La, DS
S. Schinkel De, Re
T. Schneider Po-Wi, Bi
A. Schulz
Ma, Ph
D. Schulz Ma, Ph
M. Schulz En, Ku
S. Schwarze Ch, Sp
Dr. M. Seifert De, En
O. Sockel De, Sp
S. Stein Ma, Ph, If
B. Stier Bi, Sp
J. Sturm Ch, La, Es
J. Trefz
Po-Wi, Ge
M. Turowski La, Sp
U. Vogt Mu, Ge
H. Weiland Fr, Mu
I. Weiner ev. Re, Schulpastorin
P. Wimschulte Bi, Ch
M. Worm En, Ek

(Stand: August 2018)

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Aus dem Schulleben

Klassenfahrt der 8.Klassen nach Stade

Am Montag, den 7.September, haben wir uns um 9:00 am Bahnhof in Lüneburg getroffen und sind kurz darauf mit dem Metronom nach Stade gefahren.

Gegen halb zwölf kamen wir in Stade an und sind dann zu Fuß zu unserer Jugendherberge gegangen. Dort bekamen wir eine kurze Einweisung und konnten anschließend unsere Zimmer beziehen. Dann gab es ein zweites Frühstück.Nachdem wir unsere Koffer ausgepackt hatten, gingen wir in die Stadt und haben sie mithilfe einer Rallye ein wenig erkundet. Irgendwann haben wir uns dann in ein Eiscafé gesetzt und etwas gegessen. Später waren wir noch ein bisschen shoppen und gingen anschließend zurück zur Jugendherberge. Hier haben wir ein Klassenspiel, namens Dörthe, gespielt, bei dem man ein Gummihuhn unbemerkt ins Ziel bringen musste. Anschließend gab es Abendbrot und danach ist unsere Klasse zum Bowling gegangen. Wir haben in kleinen Gruppen gegeneinander gespielt. Viele von uns bowlten das erste Mal, hatten jedoch schnell den Dreh raus. Gegen 22:00 war Nachtruhe und Frau Benthin erzählte uns eine Gute-Nacht-Geschichte.

Weiterlesen...