Weltflüchtlingstag

„Überall auf der Welt fliehen Familien vor Gewalt. Die Zahlen sind gewaltig, aber wir dürfen nicht vergessen, dass diese Menschen Mütter und Väter, Töchter und Söhne sind. Menschen wie du und ich – bevor der Krieg sie zur Flucht gezwungen hat. Am Weltflüchtlingstag sollten sich alle daran erinnern, was uns verbindet. Unsere gemeinsame Menschlichkeit.“

- António Guterrez, Flüchtlingshochkomissar

Die mediale Aufmerksamkeit um die flüchtenden Menschen auf aller Welt nimmt ab und weniger Schreckensbilder und Geschichten, als noch vor ein paar Monaten erreichen und beschäftigten uns.

In unseren Köpfen verblassen die grausamen Nachrichten über den langen Weg in ein besseres Leben und scheinen weit weg – doch das Elend hält weiter an. Weltweit sind etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Jeder von ihnen hat eine eigene Geschichte. Geschichten von Gewalt und Verlust, aber auch von Hoffnung und Mut. An diese Menschen und ihre Geschichten möchten wir am kommenden Montag erinnern. Der 20. Juni ist Weltflüchtlingstag und somit allen Flüchtlingen, Asylsuchenden, Binnenvertriebenen, Staatenlosen und RückkehrerInnen auf der ganzen Welt gewidmet. Es erscheint uns sehr wichtig, auch im Rahmen der Schule einmal den Blick über unseren Tellerrand zu werfen und uns gedanklich mit den Schicksalen anderer Menschen auseinanderzusetzen.Wir möchten ihre Hoffnungen und Sehnsüchte auf ein besseres Leben so zumindest im kleinen Rahmen würdigen und für das Thema Flucht und Asyl sensibilisieren.

Daher laden wir euch alle herzlich zu dem stattfindenden Schulkino ein, um genau dies zu tun.

Wir zeigen zu diesem Anlass am Montag, dem 20.06.2016., um 13:45 Uhr einen thematisch passenden Spielfilm mit dem Titel „Welcome“.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr unsere Idee annehmt und zahlreich erscheint!

Diejenigen, die am Nachmittagsunterricht teilnehmen müssen, können davon befreit werden.

Viele Grüße, das SV-Team