Studienfeldbezogener Beratungstest (SFBT)

Am 10.01.2018 zwischen 13:30 und 16 Uhr findet an unserer Schule der Studienfeldbezogene Beratungstest (SFBT) statt. Dieser wurde speziell für Studieninteressierte der Sek II entwickelt, um zu testen, ob man den Anforderungen der jeweiligen Studiengänge (Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts-, Rechtswissenschaften, Informatik / Mathematik, Philologische Studiengänge) gewachsen ist. Hierfür können sich die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs über Herrn Schneider bis zum 21.12.2017 anmelden. Die Informationsveranstaltung durch Frau Leyva Escobar wurde am 15.12.2017 an unserem Gymnasium durchgeführt. Hier wurden alle Fomalitäten und das Anmeldeverfahren erläutert. Die Durchführung des Testverfahrens erfolgt je nach Studienausrichtung in einem zur Verfügung gestellten Raum. Die angemeldeten Schüler/innen schauen hierfür auf den Vertretungsplan, um ihren zugewiesenen Raum zu erfahren. Nachdem der Test ausgewertet wurde, erfolgt ein 10-minütiges Auswertungsgespräch (15.12.2018) durch einen Psychologen. Für diesen Zeitraum werden die Schüler/innen vom Unterricht freigestellt. Die exakten Termine werden zeitnah an der Informationstafel für die Oberstufe ausgehängt. Wir empfehlen dem jetzigen 11. Jahrgang sich über den Test beim 12. Jahrgang zu informieren und sich für nächstes Jahr vorzumerken!

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Bierherstellung Biologiekurs 18Bi2

Nachdem schon der Kurs von Herrn Stier die Theorie zur alkoholischen Gärung in die Praxis umsetzte, zog nun auch der Biologiekurs von Herrn Schneider nach. Hierfür wurden zwei weitere Bierbraufässer besorgt und der Kurs in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe machte sich dabei zur Aufgabe, "Teufelsbock" zu brauen (ca. 7,8 Vol. %), während die andere Gruppe eine Mischung aus Premium- und Edelbier braute (ca. 4,6 Vol. %). Nachdem Töpfe, Messbecher, Flaschen und weiteres Zubehör gereinigt wurden, konnte die Praxis beginnen. Die Würze wurde entsprechend der Biervariante abgewogen wie auch die Schüttung, anschließend wurde die Würze gekocht und der Sudansatz mit Brauwasser hergestellt. Zum Schluss wurde die Hefe angesetzt und die Gärung eingeleitet. Eine Woche später konnte das Jungbier, nachdem die Speise zur Nachwürze hinzugegeben wurde, in Falschen umgefüllt werden. Die abschließende Nachgärung dauert nun vier bis fünf Wochen, kann aber auch bis zu sechs Monate dauern. Je länger die Reifezeit, desto mehr entwickelt sich der Geschmack und unterscheidet sich von gekauftem Bier. Wir freuen uns auf das Resultat und wünschen allen "GUT SUD"!

Weiterlesen...