„Was würdet ihr tun?“

Informationsveranstaltung zum Thema „Willkommenskultur schaffen“

Eine gelungene Podiumsdiskussion

„Heimreise statt Einreise“, „Bald gibt es nur noch verhüllte Frauen in Deutschland“ „Baut Moscheen in euren Ländern“, „Ausländer klauen uns die Arbeitsplätze!“, „Nein zum Asylheim“ ertönt es lauter werdend von der Bühne, während sich der Kreis der sprechenden Gestalten immer weiter um ein sitzendes Mädchen schließt.

Plötzliche Stille. Das Mädchen öffnet den Mund und wendet sich zum Publikum:

„Was würdet ihr tun?“

Mit dieser einleitenden Frage begann am Donnerstag der Informationsabend zum Thema „Willkommenskultur schaffen – Flüchtlinge in Bleckede“ unserer Projektgruppe.

Weiterlesen: „Was würdet ihr tun?“

Infoabend Willkommenskultur schaffen

Ob die Berichte über die Toten im Mittelmeer oder auch nur die fremden Gesichter die uns auf der Straße begegnen – tagtäglich werden wir mit Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, konfrontiert. Sie suchen Rettung. In Europa, in Deutschland, in Bleckede. Und wir sollten diese Menschen in ihrer schweren Situation unterstützen wo es geht.

„Eine Selbstverständlichkeit!“, sollte man meinen. Aber das ist leider nicht der Fall. Noch viel zu oft trifft man auf fremdenfeindliche Menschen, hört unfassbar große Gruppen Parolen gegen Ausländer rufen und sieht Bilder von brennenden Asylantenheimen in den Medien. Der Grund dafür ist oft Unwissenheit und die daraus resultierende Angst. Genau diesem „Nicht-Wissen“ wollen wir entgegengehen und so unsere Gesellschaft zu einer hilfsbereiteren und toleranteren machen.

Deshalb laden wir Euch alle herzlich zum Informationsabend „Willkommenskultur schaffen“ in unserem Gymnasium am Donnerstag, den 16.7.15, um 18:30 ein.

Euch erwarten neben dem informativen Vortrag und der selbst gestalteten Ausstellung auch selbst geschriebene Poetry Slams, Gedichte, Reden und Geschichten. Auch für kulinarische Kleinigkeiten, die wir zusammen mit Flüchtlingen aus der näheren Umgebung zubereitet haben, ist gesorgt.

Wir freuen uns auf jeden Einzelnen von Euch und hoffen, dass die Veranstaltung Euch dieses wichtige Thema etwas näher bringen und euch zum Mitwirken und Helfen motivieren kann.

Eure Projektgruppe „Flüchtlinge in Bleckede“

 

Unsere Projektwoche - Selbst ist der Mensch

Das Projekt "Selbst ist der Mensch" klingt schon ungewöhnlich und faszinierend und, wie sich herausstellte, war das Projekt auch so wie es klang.

Wer hätte schon gedacht, dass dieses Projekt aus Kochen und Nähen besteht? Natürlich konnten wir nicht beides gleichzeitig tun, deswegen wurden wir in zwei große Gruppen geteilt, damit jeder sich für jeweils zwei Tage mit einem der Themen beschäftigen konnte.

In der Kochgruppe lernten wir etwas über essbare Pflanzen, die man so in der Natur findet. Später wurde uns gezeigt, wie man diese Pflanzen in etwas wirklich Essbares verwandelt, so haben wir zum Beispiel "grüne" Smoothies hergestellt. Überraschend lecker!

Doch wir haben nicht nur Pflanzen gesammelt, sondern auch gekocht. Aber zuerst gab es eine Einführung in die Welt der Lebensmittel, wo wir zwischen Lebensmitteln, die für unseren Körper gut und Lebensmittel, die für unseren Körper schlecht sind, unterschieden. Dann haben wir uns auch noch Lebensmittel im Laden angesehen, uns über ihre Herkunft und ihre enthaltenen Nährstoffe informiert. Erst danach ging es ans Kochen.

Weiterlesen: Unsere Projektwoche - Selbst ist der Mensch

Wirtschaftsplanspiele

Im Wirtschaftsleben hängen alle Entscheidungen vom Verhalten Anderer ab und sie beeinflussen das Leben Anderer. Verantwortung spielt daher eine große Rolle im wirtschaftlichen Handeln. Diese Zusammenhänge haben wir spielerisch erkundet.

Am ersten Tag waren alle Teilnehmer in Teams Geschäftsführer einer Surf- oder Segelstation im Spiel beachmanger und haben geplant kalkuliert und auch spekuliert, wie sich die Konkurrenz verhält.

Am zweiten Tag waren wir Manager einer Aktiengesellschaft, die mehrere Stationen an drei Binnenseen betreibt. Auch hier war niemand allein am Markt, sondern musste sich gegen Mitbewerber durchsetzen oder sich mit ihnen arrangieren.

Weiterlesen: Wirtschaftsplanspiele

Entdeckungsreise "Verantwortlich Leben"

Impressionen zum Thema

Über Verantwortung ist heut die Geschicht‘,
mit Mensch und Tier, zeigt sein Gesicht.
Achtsamkeit ist ein großes Wort,
dies sollst du zeigen an jedem Ort.
Durch Spiele lernten wir Verantwortung kennen,
mit Problemen umgehen, nicht davor weg rennen!
Miteinander viel Spaß und lachen,
mit der Gruppe viel erleben, ja, das wollen wir machen!
Morgen geht es in das Tierheim,
da wird es geben nen’ neuen Reim

Hunde, Katzen und kleine Spatzen
Waren süß und zogen Fratzen.
Kennenlernten wir viele Schicksale,
manche Tiere waren hier schon viele Male.
Die Mäntel sind jetzt voll im Kommen,
dafür wird den Hasen nun ihr Fell genommen.
Zu euch sprechen wir deswegen jetzt!
Tierhaltung ist mit vielen wichtigen Bedingungen vernetzt!
Ausreichend Platz zum Auslauf und Leben,
dann wird dir dein Tier ganz viel Liebe geben.

Teamwork war wichtig für den nächsten Tag,
wir spielten Spiele, die jeder mag.
Durch kreatives Denken erfanden wir uns Spiele,
Regeln die sind wichtig, wir brauchten nicht mal viele.
Fairplay ist Verantwortung für jedermann,
doch einer ist dagegen, das ist der Jan.
Nein Spaß, wir kennen ihn nicht
drum ändern wir jetzt schnell wieder die Geschicht´.
Morgen geht es an die Elbe, denn wir machen
Nicht jeden Tag dasselbe.

Verantwortung finden wie auch in der Natur,
Müllsammeln ist wichtig, vor allem die Angel Schnur!
Vögel können daran sterben,
rennen dann wegen uns in ihr Verderben.
Drum bitten wir euch, gebt immer gut Acht,
seid vorsichtig, habt aber Spaß und lacht!
Schön war heut‘ an der Elbe das Picknick,
wir hatten nach dem Essen einen guten Energie-kick.
Also gingen wir zurück und sammelten viel Müll,
das war‘s dann mit der Woche,wir sagen nun Adieu!

Alex S., 11

Weiterlesen: Entdeckungsreise "Verantwortlich Leben"

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Biologie Exkursion 2015

Im Rahmen des Oberstufen-Biologieunterrichts wurden am 16.07. und am 21.07. eine Exkursion zum Thema Fließgewässer durchgeführt. Hierfür trafen sich die zwei Kurse auf grundlegendem Niveau von Herrn Stier am Donnerstag und die beiden Kurse auf erhöhtem Niveau von Herrn Schneider und Herrn Wimschulte jeweils um 10 Uhr an der Roten Schleuse/Deutsch Evern. Nachdem eine kurze Unterweisung durch die Fachlehrer erfolgte, gingen die Kurse in das anliegende Naturschutzgebiet, um die Gewässergüte und chemischen Parameter der Ilmenau und des Hasenburger Mühlenbachs zu überprüfen. Dabei wurden methodische Erfassungs- und Berechnungsmethoden trainiert, welche im späteren Abitur eine Relevanz besitzen. Die Kurse wurden jeweils in acht Kleingruppen (4x biologische Untersuchungen und 4x chemische Untersuchungen) eingeteilt, damit diese an zwei Messstellen an der Ilmenau und an zwei Messstellen am Hasenburger Mühlenbach ihren Aufgaben nachkommen konnten.

Weiterlesen...