Hörspiel "5 Flossen und die verschwundenen Tiere"

5 Flossen und die verschwundenen Tiere Unsere spannende Woche in dem Projekt "Wir entwickeln ein Hörspiel zum Thema Verantwortungsvoll leben".

Am ersten Tag dachten wir uns die grobe Story aus. Und seid ehrlich, würde euch einfach so etwas einfallen? Die Ideen reichten am Ende von Inselabenteuern, über Fleischskandale hinweg bis hin zu unserer Story, welche wir jetzt gewählt haben: Die Rettung hilfloser Tiere. Dabei ist der Ablauf "gar nicht" von real existierenden Hörspielen abgekupfert. Im Endeffekt bekam unser Hörspiel den passenden Namen:

5 Flossen und die verschwundenen Tiere

Im Grunde geht es darum, dass Tiere verschwinden, unsere Protagonisten durch Zufall auf einen Verdächtigen stoßen und die Ermittlungen beginnen. Am Ende wird der Fall natürlich aufgeklärt, nachdem viele spannende Actionszenen mit Explosionen, Rauch und Geschrei den Zuschauer beeindrucken.

Nachdem wir nun die grobe Story hatten, mussten wir natürlich alle Dialoge entwerfen und vertonen. Der Entwurf der Dialoge war nicht so interessant, man saß herum und schrieb, was die Charaktere zu sagen hatten. Doch dann ging es ans Eingemachte: Wir mussten die Dialoge vertonen, was etwa so ablief: Wir setzten uns vor ein Mikrophon und sprachen hinein. Doch im Hintergrund wurde immer entweder geklickt, getippt oder geredet. Noch dazu kam, dass manche motivierter waren als andere und wieder andere viel zu emotionslos waren, um Freude oder Schmerzen auszudrücken.

Nach zwei Tagen harter Aufnahme"prüfungen" und sehr langem Warten auf die nächste Aufnahme hatten wir endlich die eingesprochenen Dialoge fertig.

Am letzten Tag, der Tag der Entstehung dieses Textes, machten wir alles Mögliche: Töne zusammenschneiden, Plakate kleben und diesen Text schreiben. Falls das Hörspiel schlecht wird, übernimmt unser Projektleiter, Herr Plümer, die volle Verantwortung. Die Besetzung der Rollen wird an dieser Stelle noch nicht verraten.  

Viel Spaß beim Hören des Hörspiels.

(Sören und Jan aus der 9b)

Erzähler Felix Thea alias Celina

Bösewicht Samuel Planungsphase

Die Aufnahmeleitung Covergestaltung von Lisa

Das Hörspiel wird geschnitten Plakatgestaltung von Lina

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (5_Flossen_und_die_verschwundenen_Tiere_Cover.jpg)5_Flossen_und_die_verschwundenen_Tiere_Cover.jpg410 KB

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Wir helfen Nepal!

Es ist der 25.April 2015, ein ganz normaler Morgen in Nepal.

Er soll nicht normal enden. Um 11.56 Uhr Ortszeit beginnt die Erde zu beben. Städte liegen in Schutt und Asche, ganze Bergdörfer sind abgeschnitten von der Außenwelt, ohne jegliche Hilfe.

Am darauf folgenden Dienstag steht unsere Erdkundelehrerin Frau Köhler vor uns,  Klasse 10d. „Ich habe einen Anschlag auf euch vor“ verkündet sie. Der Plan: Innerhalb von zwei Tagen eine Aktion auf die Beine stellen, und Spenden für das zerstörte Nepal sammeln. Wir packten sofort an, suchen Informationen, Bilder, Schlagzeilen aus den Zeitungen. Plakate und PowerPoint Präsentationen entstehen. Unsere Elternvertreter informierten die Eltern über den anstehenden Spendentag. Bewaffnet mit Klebeband und Reißzwecken schmücken wir am Donnerstagmorgen das Forum. In der Pause ist es so weit. André Hellmig und Tobias Benecke aus Frau Mattar-Högers Erdkunde Leistungskurs beginnen mit einem Vortrag über das Erdbeben und die katastrophale Lage in Nepal. Frau Greiffenhagen ergänzt ihn mit eigenen Bildern ihrer Universitätsexkursion nach Kathmandu und in das Annapurna-Bergmassiv.

Der elfte Jahrgang verteilt gegen kleine Spenden Kuchen und Muffins. Viele Schülerinnen und Schüler bleiben im Forum, hören dem Vortrag zu, betrachten Bilder und Plakate und spenden.

Weiterlesen...