Infoabend Willkommenskultur schaffen

Ob die Berichte über die Toten im Mittelmeer oder auch nur die fremden Gesichter die uns auf der Straße begegnen – tagtäglich werden wir mit Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, konfrontiert. Sie suchen Rettung. In Europa, in Deutschland, in Bleckede. Und wir sollten diese Menschen in ihrer schweren Situation unterstützen wo es geht.

„Eine Selbstverständlichkeit!“, sollte man meinen. Aber das ist leider nicht der Fall. Noch viel zu oft trifft man auf fremdenfeindliche Menschen, hört unfassbar große Gruppen Parolen gegen Ausländer rufen und sieht Bilder von brennenden Asylantenheimen in den Medien. Der Grund dafür ist oft Unwissenheit und die daraus resultierende Angst. Genau diesem „Nicht-Wissen“ wollen wir entgegengehen und so unsere Gesellschaft zu einer hilfsbereiteren und toleranteren machen.

Deshalb laden wir Euch alle herzlich zum Informationsabend „Willkommenskultur schaffen“ in unserem Gymnasium am Donnerstag, den 16.7.15, um 18:30 ein.

Euch erwarten neben dem informativen Vortrag und der selbst gestalteten Ausstellung auch selbst geschriebene Poetry Slams, Gedichte, Reden und Geschichten. Auch für kulinarische Kleinigkeiten, die wir zusammen mit Flüchtlingen aus der näheren Umgebung zubereitet haben, ist gesorgt.

Wir freuen uns auf jeden Einzelnen von Euch und hoffen, dass die Veranstaltung Euch dieses wichtige Thema etwas näher bringen und euch zum Mitwirken und Helfen motivieren kann.

Eure Projektgruppe „Flüchtlinge in Bleckede“

 

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

First Lego League 2013 – Regionalwettbewerb

Thema der First Lego League war in diesem Jahr: Natures Fury – Naturkatastrophen. Ende August 2013 wurden die entsprechenden Aufgaben von den Organisatoren veröffentlicht.

Unser Team (Bjerke, Andre, Florian. Tim-Niklas, Lukas, Fiete, Fynn, Jan-Philip) bereitete sich acht Wochen lang intensiv auf den Wettbewerb vor. Neben der Konstruktion und Programmierung eines Roboters, der auf einem festgelegten Spielfeld verschiedene Aufgaben zu erledigen hatte, musste im Vorfeld ein Forschungsauftrag zum Thema Naturkatastrophen bearbeitet werden. Wir legten dabei den Schwerpunkt unserer Arbeit auf das Elbehochwasser. Gemeinsam erarbeiteten wir einen Vortrag, der die Ursachen und Gefahren des Elbehochwassers beleuchtete. Zusätzlich entwickelten wir Ideen für ein sensorbasiertes Sicherungssystem bei Deichüberflutungen und Deichunterspülungen. (Link zur Präsentation)

Weiterlesen...