Lateinunterricht am Gymnasium Bleckede

Das Fach Latein wird am Gymnasium Bleckede als zweite Fremdsprache vierstündig in den Jahrgangsstufen 6 bis 10 unterrichtet und kann in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe (auch als Prüfungsfach) weitergeführt werden.

Die Wahl der zweiten Fremdsprache steht für die Schülerinnen und des Gymnasiums Bleckede an, nachdem sie im 1.Halbjahr der 5.Klasse den Unterricht am Gymnasium Bleckede kennen gelernt haben und feststellen konnten, wo ihre Stärken und Interessen liegen. (Einige Hinweise und Tipps zum Fach Latein, die bei der Wahl helfen könnten, finden sich unter "Material und Links".)

Wir verwenden von der 6. bis in die 9.Klasse hinein das Lehrbuch „Felix neu“ (C.C.Buchner) mit dem zugehörigen Begleitband. In Jahrgang 9 beginnt die Lektürephase, während der wir begleitend zu den Lektüren die Grammatik „Forma“ (C.C.Buchner) und das Pons-Schülerwörterbuch nutzen.

Zur Fachgruppe Latein gehören Frau Büschgens, Frau Pauck, Frau Rocksien, Frau Turowski und Frau Sturm.

Login

Rechtschreib-AG

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Fachtag Gradwanderung

Am Dienstag, den 23.10.18, hat die 7b die Wanderausstellung "Gradwanderung" zum Thema Klimawandel im Museum Lüneburg besucht. Wir sind mit dem Bus nach Lüneburg gefahren und waren kurz nach neun Uhr im Forum des Museums, das extra für uns geöffnet wurde.

Wir bekamen Fragebogen und konnten die Ausstellung in Gruppen durchlaufen, um die Fragen zu beantworten. Es ging um Klimaschutz und darum, welche Veränderungen in den verschiedenen Klimazonen in den nächsten Jahren zu erwarten sind. Wir mussten einiges lesen und konnten ein paar Experimente durchführen, um den Antworten auf die Spur zu kommen. Am Ende ergaben die richtigen Antworten einen Lösungscode, den wir in einen Rechner eingeben konnten. Dieser hat dann für jeden von uns ein Portrait 2050 erstellt, in dem stand, wie wir im Jahr 2050 vielleicht leben könnten und das ein gealtertes Bild von uns enthielt. 

Um 12 Uhr ging es dann mit dem Bus zurück nach Bleckede. Auf dem Weg zum Schulgebäude kamen wir am ausgetrockneten Aldi-See vorbei, was ziemlich gut zu dem passte, was wir gerade gelernt hatten: bei uns werden die Sommer auch in Zukunft wohl heißer und trockener werden.

Read more...