Der Winterball 2016

Perfekte Partystimmung am Freitagabend

Wenn am Freitag, dem 4. März 2016, jemand das Gymnasium Bleckede länger beobachtet hätte, dann wäre dieser Jemand gewiss etwas erstaunt gewesen. Da wandern doch tatsächlich viele junge Menschen, alle in ihren schönsten Kleidungsstücken, in eine Schule, abends um 19:00 Uhr. Und dann hört man nur noch laute Musik und sieht viele bunte Lichter. Ab und zu zuckt ein Blitz im Inneren. Wenn unsere imaginäre Person dann auch noch in die Schule eingetreten wäre, dann hätte sie wahrscheinlich große Augen bekommen. Dieser Ort, an dem Schülerinnen und Schüler lernen und diskutieren und Wissen studieren, an dem tanzen jetzt einige Jugendliche. In kleinen Gruppen, oder in Paaren wird mitgesungen, geredet und gelacht. Sie nehmen den Raum jetzt nicht mehr als eine Schule, nicht mehr nur als das Gymnasium Bleckede wahr, sondern als einen anderen Ort. Hier begegnet man sich in einem anderen Rahmen, als dem üblichen. Es ist ein besonderes Erlebnis und die anwesenden Menschen erleben eine Menge an diesem einen Abend.

Weiterlesen: Der Winterball 2016

Oberstufe

Ziel des Oberstufenunterrichts ist der Erwerb der allgemeinen Hochschulreife, die zum Studium an Universitäten in der gesamten Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Der Bildungsweg kann nach dem Abitur aber auch berufsbezogen fortgesetzt werden.

Die gymnasiale Oberstufe gliedert sich in die einjährige Einführungsphase (Jg. 10) und die zweijährige Qualifikationsphase (Jg. 11 und 12).

Die einjährigen Einführungsphase hat die Aufgabe, auf den Unterricht in der Qualifikationsphase vorzubereiten. In allen Fächern wird ein Grundwissen vermittelt, das begründete Wahlentscheidungen für die Qualifikationsphase (Wahl von Schwerpunktfächern, Abiturprüfungsfächern, weiteren Fächern) ermöglicht. Die wöchentliche Schülerpflichtstundenzahl beträgt am Gymnasium Bleckede 35 Unterrichtsstunden. Der Unterricht erfolgt überwiegend im Klassenverband. In den Fächern Kunst, Musik und darstellendes Spiel sowie Religion und Werte und Normen bestehen Wahlmöglichkeiten. Mit der Versetzung in die Qualifikationsphase wird gleichzeitig der erweitere Sekundarabschluss I erreicht.

In der zweijährigen Qualifikationsphase tritt an die Stelle des Klassenverbandes ein Kurssystem. Durch die Wahl der fachbezogenen Schwerpunkte und der Abiturprüfungsfächer besteht für die Schüler hier die Möglichkeit, ihre Schullaufbahn innerhalb der vorgegebenen Rahmenbedingungen individuell zu gestalten. Um dabei Einseitigkeiten und frühzeitiger Spezialisierung entgegenzuwirken, werden diese Fächer durch weitere Fächer ergänzt, in denen Mindestbelegungen erfolgen müssen. Auf diese Weise werden eine breite und vertiefte Allgemeinbildung sowie die allgemeine Studierfähigkeit gewährleistet. Das Gymnasium Bleckede bietet folgende Schwerpunkte an, unter denen die Schülerinnen und Schüler wählen können:

  • den sprachlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Englisch und Deutsch;

  • den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt mit zwei Naturwissenschaften oder eine Naturwissenschaft und Mathematik;

  • den gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Geschichte und Erdkunde.

Am Ende der Qualifikationsphase kann durch die Abiturprüfung die allgemeine Hochschulreife erworben werden.

 

Rechtschreib-AG

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Besuch der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Am 3. Dezember besuchten alle zehnten Klassen die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Sie erinnert am historischen Ort an die über 100 000 Menschen, die während des Zweiten Weltkrieges Häftlinge des größten Konzentrationslagers in Nordwestdeutschland waren.

Neben authentischen Ausstellungsstücken zum grausamen Lageralltag standen insbesonders Biographien von Einzelschicksalen der Insassen aus den verschiedensten Ländern Europas im Fokus. Die Schüler konnten so eine Vorstellung vom Leben und Sterben im Lager bekommen. Die vielen Fragen der Zehntklässler und die Diskussionen mit den Betreuern der Gedenkstätte führten zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem dunklen Kapitel deutscher Geschichte, die im Unterricht fortgesetzt wird.

Dankenswerterweise unterstützte der Bleckeder Freundeskreis Literatur in der Region e. V. diesen Projekttag mit 600 €. Diese finanzielle Unterstützung war nur möglich, weil die Sparkassenstiftung Lüneburg die Neuauflage der Bücher Die Hölle in der Idylle für die Stadt Bleckede großzügig gesponsert hat und Herr Böther als Mitherausgeber die Verteilung an Schulen und Büchereien und den Verkauf der Bücher unterstützt hat.