Juniorwahl 2017 zur Bundestagswahl

Am 20.09.2017 fand zum wiederholten Mal die Juniorwahl parallel zur Bundestagswahl 2017 für den neunten, zehnten, elften und zwölften Jahrgang statt. Hierfür bildete sich vorher ein Wahlhelferteam (Kamila, Merle M., Alina und Luisa aus der 10c; Vivienne M. und Florian M. aus dem 12. Jg.), welches eine Wahlleiterin (Larissa T. aus dem 12. Jg.) wählte. Die Wahlhelfer*innen legten Wahlregister an und erstellten Wahlbenachrichtigungen. Diese Benachrichtigungen wurden dann circa eine Woche vor der Wahl durch die Wahlleitung persönlich zugestellt. Unterstützt wurden die Schüler*innen durch Herrn Schneider, der die Teilnahme unserer Schule initiierte. Am Wahltag traf sich das gesamte Team schon frühzeitig im Politikraum und bereitete diesen vor. Tische wurden gestellt, die Wahlkabinen aufgebaut, die Wahlurne versiegelt und die Wahlhelfer nahmen ihre Plätze ein. Als dann der erste Jahrgang pünktlich um 8 Uhr den Wahlgang antrat, war die Aufregung zu spüren. Die Wähler wurden durch die Wahlhelfer belehrt, sodass sie ihre Stimme in der Wahlkabine abgeben konnten. Anschließend wurde diese unter Aufsicht der Wahlleitung in die Wahlurne eingeworfen. Nachdem der letzte Jahrgang gewählt hatte, schloss das Wahllokal und die Stimmen wurden durch die Wahlhelfer ausgezählt. Die Wahlleitung erstellte eine Wahlniederschrift und übermittelte die Stimmenauswertung an die Organisatoren der Juniorwahl. Das offizielle Ergebnis unserer Schule und das bundesweite Ergebnis werden ab Sonntag, den 24.09.2017, um 18 Uhr auf unserer Homepage veröffentlicht. Die Wahlbeteiligng an unserer Schule betrug 89,18 %.

Die Fachschaft Politik-Wirtschaft bedankt sich bei allen Helfern und Wählern, die durch die Teilnahme an der Juniorwahl aktiv demokratische Prozesse erleben konnten!

Fotos von der Wahl

 

 

 

 

 

 

zugefügt am 24.09.2017

Ergebnisse der schulinternen Juniorwahl:

Erststimmen abzüglich ungültiger Stimmen:

Eckhard Pols (CDU): 78 Stimmen

Dr. Julia Verlinden (Grüne): 77 Stimmen

Hiltrud Lotze (SPD): 42 Stimmen

Dr. Edzard A. Schmidt-Jortzig (FDP): 32 Stimmen

Michél Pauly (Die Linke): 26 Stimmen

Prof. Dr. Gunter Runkel (AfD): 13 Stimmen

Zweitstimmen abzüglich ungültiger Stimmen:

CDU: 61 Stimmen

Grüne: 58 Stimmen

SPD: 27 Stimmen

FDP: 25 Stimmen

Die Linke: 23 Stimmen

Tierschutzpartei: 20 Stimmen

Die Partei: 20 Stimmen

Piraten: 12 Stimmen

AfD: 11 Stimmen

ÖDP: 5 Stimmen

NPD: 5 Stimmen

DiB: 1 Stimme

DKP: 1 Stimme

V-Partei: 1 Stimme

 

zugefügt am 28.09.2017

Bundesweites Endergebnis:

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Tom Sawyer - Musicalaufführung

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Lausebengel Tom Sawyer und seinem Freund Huckleberry Finn, die beide allerhand Flausen im Kopf und letztlich dennoch das Herz am rechten Flecke haben? 

Die berühmte Romanvorlage „Die Abenteuer des Tom Sawyer“ vom US-amerikanischen Schriftstellers Mark Twain zählt zu den absoluten Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur. Die Geschichte spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts. In einer isolierten, am Mississippi gelegenen Kleinstadt erlebt die kindliche Hauptfigur Tom Sawyer zusammen mit ihrem Freund Huckleberry Finn Abenteuer und macht im Laufe der Handlung eine Wandlung durch, die von sozialer und persönlicher Reife gekennzeichnet ist. Tom Sawyer befindet sich an der Schwelle vom Kind zum Erwachsenen und entwickelt sich von einem abenteuerlustigen, gerissenen und gewissenlosen Lausbuben zu einem umsichtigen jungen Menschen, der die Konventionen der Gesellschaft zu verstehen beginnt und dadurch ein Verständnis für Moral erlangt.

Am Montag, dem 7. November, sowie am Mittwoch, dem 9. November 2016, führten die Musiktheater-AG und die Instrumental-AG das Musical Tom Sawyer von Wolfgang Fricke auf. Die musikalische Leitung hatten Odila Kramer und Axel Friesen. Der Förderverein des Gymnasiums Bleckede bot dazu ein kleines Buffet an.