Exkursion zur katholischen Kirche Bleckede

Durch läutende Kirchenglocken begrüßt trafen die Sechstklässler der Religionskurse des 6. Jahrgangs am 04. März gemeinsam mit Frau Weiner und Frau Lüdemann bei der katholischen Kirche St. Maria Königin vom hl. Rosenkranz ein und wurden herzlich von Pfarrer Peter Klemm willkommen geheißen. Dieser erklärte den Schülerinnen und Schülern, nachdem sie in den Kirchenbänken Platz genommen hatten, alle wichtigen Gegenstände in der überraschend modern gestalteten Kirche und wies sie auf entscheidende Unterschiede zur evangelischen Kirche hin. Hier konnte man z.B. das Weihwasser am Eingang der Kirche, die Kniebänke und das Ewige Licht entdecken. Den Fragen der Schülerinnen und Schüler stand er Rede und Antwort und erntete zahlreiche Sympathiepunkte, da er mit seiner weltoffenen Einstellung zeigte, dass er die zum Teil kritischen Fragen und Gedanken der jungen Leute gut nachvollziehen kann.

Zum Thema „Evangelisch – Katholisch“ bot die Exkursion die Möglichkeit, das im Unterricht Gelernte hautnah kennenzulernen: einen echten Tabernakel zu betrachten, den Geruch von Weihrauch wahrzunehmen, die Wirkung der Marienstatue zu erleben und vieles mehr.

Wir bedanken uns daher recht herzlich bei Herrn Klemm, denn die Exkursion war für alle sehr lehrreich und abwechslungsreich.

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Zeitzeugengespräch - 70. Jahrestag des Kriegsendes in Bleckede

Am 22. und 23. April 1945 kam es in Bleckede zu letzten Kriegshandlungen zwischen englischen und deutschen Soldaten, bei denen Menschen ums Leben kamen oder verletzt wurden und zahlreiche Gebäude zerstört wurden. In Bleckede wohnen Menschen, die diese schrecklichen Ereignisse mit eigenen Augen gesehen haben und darüber berichten können. Sie können den Schülern und Erwachsenen die Grauen eines Krieges aus eigenem Erleben schildern und gerade angesichts der jüngsten Entwicklungen in Europa erlebbar machen, dass Krieg keine Lösung von Konflikten mehr sein darf.

Anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsendes in Bleckede laden wir Sie ein, am Mittwoch, dem 22. April in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr an der Zeitzeugenbefragung im Forum teilzunehmen.

In der Veranstaltung werden Schüler der Haupt- und Realschule sowie des Gymnasiums Gespräche mit verschiedenen Zeitzeugen führen, um Erinnerungen an Kriegserlebnisse, Flucht, Vertreibung, Umsiedlung und Wirren der Nachkriegszeit für uns lebendig zu halten.

Im Anschluss an die Vorstellung  der Zeitzeugen durch die Schüler und einer Podiumsdiskussion haben Sie als Gast die Möglichkeit, individuelle Fragen an die betreffenden Personen zu stellen. Alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.