The Christmas Story Contest 2015

First chapter (THE IDEA)

Once upon a time the English Department conducted a “Christmas Story Contest“, the first of its kind. As of today, the Christmas Story Contest is officially closed. Please make sure that "the mail" with your submission arrives no later than November 23, 2015.

Thanks to all of you for submitting a story, a poem, a short story etc.

Second chapter (READING)

The stories will be read by elves, just in time for the Advent Season and this years School Christmas Market…

Third chapter (PRESENTING)

…. and displayed in school and on our website for the holiday season.

Fourth Chapter (THE WINNER(S))

 

The Winners will be announced soon!!

 

copyright of graphics by Manu Büchting / little pine design www.manubue.de

 

Mrs Köhler 

English Department

Artikel aus den Fächern

Die Troerinnen

Am Donnerstag, dem 02.02.2017, und am Freitag, dem 03.02.2017, führte der DS-Kurs des 12. Jahrgangs das Stück „Die Troerinnen des Euripides“ von Jean-Paul Sartre unter der Leitung von Odila Kramer auf. Zu diesem Anlass luden wir Euch ganz herzlich um jeweils 19:30 Uhr ins Forum ein!

Wir befinden uns am Ende eines Krieges, eines brutalen Krieges. Es ist das Ende vom Glück, das Ende der Freude, das Ende des Lebensmutes.
Wenn wir uns umschauen, erblicken wir eine zerstörte Stadt und viele gefallene Männer und Frauen, die trauernd zurückblicken. Wir können uns vorstellen, wie sie sich fühlen müssen, als die letzten Überbleibenden. Sie sind hilflos, sie sind ängstlich und gefangen.

Wenn wir aber einen kurzen Blick auf die andere Seite wagen, dann finden wir dort stolze Gewinner und hoch Erfreute. Wir können sie als die Grausamen wahrnehmen, als die Skrupellosen, aber wir können auch einen kurzen Moment die Augen schließen und dann fühlen wir vielleicht, dass sie auch etwas Neues mit sich bringen, dass es aufregend ist, dass wir sie fast schon begehren, während wir sie abgrundtief hassen.
Und dann gibt es noch die Götter, die Ursache des Krieges, oder auch die Hoffnung im Krieg oder vielleicht nur etwas weit Entferntes, das wir schon lange aus den Augen verloren haben.

Weiterlesen...