Musicalaufführung "Odysseus... tausend Inseln - ein Ziel"

Er ist auf dem Heimweg über das große blaue Meer, zehn Jahre unterwegs zwischen tausenden von Inseln, und auf jeder von ihnen wartet ein Abenteuer. Mit Gewitztheit und Verstand befreit er sich und seine Gefährten aus jeder kniffligen Lage. Dann macht er es sich auf einer gastlichen Insel mit der schönen Nymphe Kalypso jahrelang gemütlich - aber der Gedanke an die Heimat lässt ihn nicht los. Odysseus (gespielt von Sina und Jakob) ist eine zeitlose, sympathische Heldenfigur und dieses Musical erzählt die Geschichten seiner langen Reise, mit einem leichten Augenzwinkern aus dem Blickwinkel des ganz und gar heutigen Mädchens Jule (dargestellt von Jule) betrachtet.

Die Lieder sind raffiniert, von groovig bis melancholisch. Neben Odysseus gibt es eine Reihe von interessanten Solistinnen: Kalypso (Amy) und Penelope (Rebecca) singen sich mit träumerischen Melodien ins Herz des Publikums, Jonna singt zum griechischen Tanz "Kalamatianos" und als Gaststar betritt dann sogar Homer (Malin) persönlich die Bühne.

Das Musical von Wulf-Henning Steffen wird von der Musikklasse 6c, unterstützt durch die Instrumental-AG und viele weitere Instrumentalisten, am  6. Juni um 19 Uhr unter der Leitung von Herrn Friesen aufgeführt. Die Aufführungsdauer beträgt inklusive Pause ca. 90-100 Minuten. Der Eintritt ist frei, Spenden für die musikalische Arbeit am Gymnasium Bleckede werden erbeten. 

2. Schulkonzert am Gymnasium Bleckede

Am Mittwoch, dem  5. April 2017, findet um 18:30 Uhr das zweite öffentliche Schulkonzert am Gymnasium Bleckede statt. Gezeigt wird ein sehr abwechslungsreiches und interessantes Programm verschiedener Musikstile, für jeden Musikgeschmack ist also etwas dabei! Beteiligt sind Schüler aller Jahrgangsstufen, ehemalige Schüler, aber auch Eltern, Lehrer und Freunde. Das Konzert wird inklusive Pause ca. 100-120 Minuten dauern. In der Pause bietet der Förderverein Getränke und Snacks an. Der Eintritt ist frei. Spenden für die musikalische Arbeit am Gymnasium Bleckede am Ausgang werden erbeten.

Herr Friesen

Musikklassen rocken bei "Klasse! Wir singen" die Bühne

Am Freitag den 5.5.2017 fuhren die Klassen 5c und 6d mit Reisebussen in die Hamburger Sporthalle. Dort sangen sie mit Erwachsenen und Kindern die verschiedensten Lieder. Vor den insgesamt über 7000 Zuschauern war die Klasse 5c der Bühnenchor! Der Vorsitzende von "Klasse! Wir singen", Gerd-Peter Münden (siehe Foto ganz unten), war begeistert von dem Auftritt. "Ihr ward spitze! So eine tolle Klasse sieht man wirklich selten. Der Gesang, die Choreografien und die Begeisterung hat das ganze Publikum angesteckt. Eure Schule muss sich unbedingt wieder als Bühnenchor bewerben, wenn Klasse! Wir singen in drei Jahren wieder nach Hamburg kommt. Das war eine glatte Eins", sagte er, als er sich nach dem Konzert im Backstagebereich bei der Klasse bedankte und Autogramme gab.

Rebecca (5c), Sophie (5c), Herr Friesen

Weiterlesen: Musikklassen rocken bei "Klasse! Wir singen" die Bühne

Ausgetickt? Die Stunde der Uhren - Musicalaufführung der Klasse 6d

Große Gefühle auf unserer kleinen Bühne

"Sekunden zerhacken, Minuten zerknacken": Pausenlos marschieren die Uhren auf und ab, angetrieben von der Superuhr und ihren Gehilfen. Aber allmählich rumort es im Uhrenland. Die ersten, denen ihre nervige Arbeit "auf den Wecker geht", sind Bobby, der Aufziehwecker, und Elvis, der Radiowecker. Verfolgt von der Superuhr, kommen sie bei der alten Sonnenuhr unter, der Gegenspielerin der Superuhr. Nach und nach scheren auch die anderen Uhren aus. Die rote Armbanduhr tickt plötzlich nicht mehr richtig. Sie hat sich in die Taucheruhr verknallt. Kurz darauf stört folgerichtig auch bei dieser die "Liebe im Getriebe". Nach und nach entdecken die Uhren, dass es Wichtigeres gibt als das ewige Gehetze im Takt der Zeit. Die Superuhr hält aber nicht viel von diesen neuen Ideen... Immer mehr Uhren tauchen auf und damit immer mehr Fragen: Gelingt die Flucht der Wecker? Was hat Rita Rolex vor? Und wer versteckt sich hinter  Öli und Schrauber?

Dieses spannende und musikalische abwechslungsreiche Musical von Gerhard A. Meyer und Gerhard Weiler führte die Musikklasse 6d am Donnerstag, dem 8. Juni, sowie am Freitag, dem 9. Juni 2017, jeweils um 19 Uhr auf. Die Aufführungen dauerten ca. 80 Minuten und fanden im Forum des Gymnasiums statt. Die musikalische Leitung hatten Frau Kramer und Herr Friesen. Der Eintritt war frei, Spenden für die musikalische Arbeit am Gymnasium Bleckede waren erbeten.

Eindrücke von der Generalprobe findet ihr hier: www.juergen-pluemer.de/musical6d.

Tom Sawyer - Musicalaufführung

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Lausebengel Tom Sawyer und seinem Freund Huckleberry Finn, die beide allerhand Flausen im Kopf und letztlich dennoch das Herz am rechten Flecke haben? 

Die berühmte Romanvorlage „Die Abenteuer des Tom Sawyer“ vom US-amerikanischen Schriftstellers Mark Twain zählt zu den absoluten Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur. Die Geschichte spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts. In einer isolierten, am Mississippi gelegenen Kleinstadt erlebt die kindliche Hauptfigur Tom Sawyer zusammen mit ihrem Freund Huckleberry Finn Abenteuer und macht im Laufe der Handlung eine Wandlung durch, die von sozialer und persönlicher Reife gekennzeichnet ist. Tom Sawyer befindet sich an der Schwelle vom Kind zum Erwachsenen und entwickelt sich von einem abenteuerlustigen, gerissenen und gewissenlosen Lausbuben zu einem umsichtigen jungen Menschen, der die Konventionen der Gesellschaft zu verstehen beginnt und dadurch ein Verständnis für Moral erlangt.

Am Montag, dem 7. November, sowie am Mittwoch, dem 9. November 2016, führten die Musiktheater-AG und die Instrumental-AG das Musical Tom Sawyer von Wolfgang Fricke auf. Die musikalische Leitung hatten Odila Kramer und Axel Friesen. Der Förderverein des Gymnasiums Bleckede bot dazu ein kleines Buffet an.

Artikel aus den Fächern

Praktikum im Bundestag

In der 10. Klasse steht an unserer Schule traditionell das Betriebspraktikum an. Ich habe mich für die zwei Wochen im Deutschen Bundestag beworben. Dort war ich offiziell im Referat  ZT 4, also in der Verwaltung eingesetzt, aber kennengelernt habe ich den Beruf des Bundestagsabgeordneten.

Während meiner ersten Woche war sitzungsfreie Zeit. In dieser Zeit sind die meisten Abgeordneten in ihren Wahlkreisen. Deswegen habe ich  mit meinen Mitpraktikanten verschiedene Einrichtungen besucht. So war ich im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Verteidigung und der Finanzen. Dort wurde uns etwas über die Liegenschaften in Berlin und Bonn erzählt und über die Aufgabenbereiche bzw. Zusammenarbeit mit anderen politischen Institutionen. Viel wurde aber auch über aktuelle Themen geredet, so wurde im z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales hauptsächlich über den Mindestlohn und über die veränderte Rentenpolitik gesprochen.

Des Weiteren besuchten wir den Bundesrat, wo uns in einem Rollenspiel sehr anschaulich die Arbeitsweise des Bundesrates näher gebracht wurde. Im Bundespräsidialamt hatten wir eine eigene Führung durch das Schloss Bellevue, und wir erfuhren einiges über die Ordensvergabe des Bundespräsidenten.

Am Mittwochabend war ich bei einer öffentlichen Diskussion zur Vorratsdatenspeicherung mit dem Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas.

Weiterlesen...