Die Fachgruppe Politik-Wirtschaft stellt sich vor

Die zentrale Aufgabe des Faches Politik/Wirtschaft ist die Vermittlung eines politischen und ökonomischen Grundwissens. Die Schülerinnen und Schüler sollen hierbei Kompetenzen entwickeln mit deren Hilfe sie in der Lage sind, sich in der heutigen Gesellschaft zurechtzufinden und Probleme und Sachverhalte gesellschaftlicher, politischer oder wirtschaftlicher Art sachgemäß zu beurteilen.

"Leitbild der politischen und ökonomischen Bildung ist der mündige Bürger in unserer demokratischen Gesellschaft." (Kerncurriculum für das Gymnasium, Niedersächsisches Kultusministerium)

Das Fach Politik/Wirtschaft wird im achten, neunten und zehnten Jahrgang zweistündig unterrichtet.

Folgende Schwerpunkte werden im schulinternen Curriculum im 8. Jahrgang gelegt:

Politische Entscheidungsprozesse im Nahbereich

Konsumentscheidungen Jugendlicher

Folgende Schwerpunkte werden im schulinternen Curriculum im 9. Jahrgang gelegt:

Politische Willensbildungs- und Entscheidungsprozesse auf Bundesebene

Unternehmen und Arbeitsbeziehungen

Folgende Schwerpunkte werden im schulinternen Curriculum im 10. Jahrgang gelegt:

Verfassungsprinzipien und Wirtschaftsordnung

Europäische Union

Außerschulische Aktivitäten:

Der Fachbereich Politik/Wirtschaft bemüht sich unterrichtliche Inhalte für die Schüler erfahrbar zu machen. Unsere Schule nimmt seit der Landtagswahl 2013/Niedersachsen an der Juniorwahl teil, welche nicht nur von den Schülern selbst mit organisiert, sondern auch durchgeführt wird. Zur Bundestagswahl 2013 wurde das erste Mal eine Podiumsdiskussion mit regionalen Politikern an unserem Gymnasium veranstaltet, welche durch Schüler der Oberstufe moderiert wurde. Seitdem finden immer wieder Podiumsdiskussionen schulintern und öffentlich zu ausgewählten Themen statt.

Zur Fachgruppe Politik/Wirtschaft gehören Herr Schneider (Fachschaftsleitung), Frau Platzer und Frau Jennerjahn.

Neueste Beiträge:

Artikel aus den Fächern

Tag der Informatik 2013

Der Tag der Informatik an der Leuphana Universität Lüneburg fand dieses Jahr am 3. September 2013  statt. Auch dieses Jahr wurde dort für Schüler der Gymnasien in der Region ein spannendes Programm rund um die Informatik zusammengestellt.

Vom Gymnasium Bleckede nahmen 16 Schüler aus den Jahrgängen 8 bis 12 in 4 der 5 angebotenen Workshops teil:

Wear and Move:
Die Aufgabe war es, einen Handschuh so mit Sensoren zu versehen, dass ein Taubblinder damit Informationen gesendet bekommen kann. Dorothea, Lena, Florian, Fynn aus der 8b und auch Tobias aus der 8a, als jüngste Teilnehmer des Workshops, bauten ihren Prototypen eines "Datenhandschuhs" so gut, dass er auf der Abschlussveranstaltung präsentiert wurde. Außerdem wurden sie für die ffn-Regionalnachrichten interviewt.

Weiterlesen...