Terminkalender

Mon. 19. Aug. 2019 -
Fri. 30. Aug. 2019
Betriebspraktikum Jg.11
Mon. 19. Aug. 2019 -
Fri. 23. Aug. 2019
Klassenfahrten Jg.6, 8 und 10
Mon. 19. Aug. 2019 -
Fri. 23. Aug. 2019
Themenwoche
Wed. 25. Sep. 2019, 12:45 -
Thu. 26. Sep. 2019
Unterrichtsentwicklungstage
Thu. 03. Oct. 2019
Tag der deutschen Einheit

Suchen

Login

Thema der First Lego League war in diesem Jahr: Natures Fury – Naturkatastrophen. Ende August 2013 wurden die entsprechenden Aufgaben von den Organisatoren veröffentlicht.

Unser Team (Bjerke, Andre, Florian. Tim-Niklas, Lukas, Fiete, Fynn, Jan-Philip) bereitete sich acht Wochen lang intensiv auf den Wettbewerb vor. Neben der Konstruktion und Programmierung eines Roboters, der auf einem festgelegten Spielfeld verschiedene Aufgaben zu erledigen hatte, musste im Vorfeld ein Forschungsauftrag zum Thema Naturkatastrophen bearbeitet werden. Wir legten dabei den Schwerpunkt unserer Arbeit auf das Elbehochwasser. Gemeinsam erarbeiteten wir einen Vortrag, der die Ursachen und Gefahren des Elbehochwassers beleuchtete. Zusätzlich entwickelten wir Ideen für ein sensorbasiertes Sicherungssystem bei Deichüberflutungen und Deichunterspülungen. (Link zur Präsentation)

Am Samstag, den 23.11.13 fand nun der FLL-Regionalwettbewerb in Großburgwedel statt. Morgens um 07.45 Uhr brachen wir mit dem Team-Bus (gesponsert von der Firma Hoppebau) von Bleckede aus auf. Ab 10.30 Uhr startete dann der eigentliche Wettbewerb. Neben dem Robot Game und der Präsentation unseres Forschungsauftrages stellten wir unser Robot Design vor, und mussten unsere Zusammenarbeit beim Teamwork beweisen.

Um 12.30 Uhr gab es zum Mittagessen Currywurst mit Wedges, alternativ Chili con Carne.

Danach folgten zwei weitere Robot Game Durchgänge, und um 16.00 Uhr begann die Siegerehrung, zu der alle Teams auf die Bühne gerufen wurden.

Wir belegten den 5. Platz.

Da der Wettbewerb viel Spaß gemacht hat, werden wir beim nächsten Mal wieder teilnehmen.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Rechtschreib-AG

Aus dem Schulleben

Erfolgreiche Teilnahme von Chiara und Jonas am Landeswettbewerb Jugend forscht

Es war wie ein Ausflug in eine andere Welt... – nicht so sehr (aber auch) der Aufenthalt in Clausthal-Zellerfeld selbst; ein verschlafenes Universitätsstädtchen hoch im Harz gelegen und nur über zahlreiche Serpentinen zu erreichen. Ein Adlerhorst der Bildung sozusagen. Vielmehr beeindruckte die Herangehensweise der Teilnehmer des Landeswettbewerbs Jugend forscht an ihre Aufgabenstellungen:

Entweder lasen sie Unmengen an Wetterdaten in Excel ein, oder sie bauten sich komplexe Messgeräte und programmierten sie natürlich selbst. Oder sie werteten stapelweise Datensätze aus. Der Einsatz eines 3D-Druckers war da eher schon Standard ...; ebenso wie die Erstellung einer App, damit das selbstgebaute Gerät, dann auch bequem vom Smartphone aus gesteuert werden kann.

Read more ...