Ella hat gewonnen

Am Freitag, den 14.12.2018 fand der jährliche Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs statt.

Um es bis ins schulinterne Finale zu schaffen, mussten die Leseratten zuvor eine Vorrunde meistern, in welcher der Klassenbeste gekürt wurde. Viele lesebegeisterte SchülerInnen stellten sich dem Wettbewerb.

Beim schulinternen Finale lasen die Klassenbesten aus spannenden Jugendbüchern. Die Jury achtete dabei besonders auf die Leseflüssigkeit, die Betonung und eine deutliche Aussprache. Alle Teilnehmerinnen gaben ihr Bestes und lagen in der Endausscheidung nah beieinander. Unter tosendem Applaus feierten alle Zuhörer die Vorleserinnen. Durchsetzen konnte sich Ella Ahrens aus der 6c (1. Platz), die mit einem Ausschnitt aus Anna Ruhes Roman „Die Duftapotheke“ überzeugte. Nika Krauß (2. Platz) aus der 6a und Femke Thurmann (2. Platz) aus der 6b freuten sich ebenfalls über die besondere Anerkennung ihrer Mitschüler.

Das ganze Gymnasium Bleckede drückt nun Ella für den Kreisentscheid die Daumen!

Frau Papke eröffnet den Wettbewerb Jetzt geht's los

Warten auf die Entscheidung der Jury Ohne die Fans geht nichts

Die Jury hat entschieden Die drei Finalistinnen

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Rechtschreib-AG

Aus dem Schulleben

Alle haben die Prüfung zum amtlichen Sportbootführerschein Binnen unter Segel und Motor bestanden!!!

Einmal Heiligenhafen hin- und zurück - bei schönstem Wetter Segeln lernen.

Am Donnerstag den 03.05.2018 startete unsere Exkursion zur Segelschule Bennewitz in Heiligenhafen. Nach der 6. Stunde trafen wir uns am Lauenburger Bahnhof und reisten gemeinsam mit Bahn und Bus an. Als wir am Abend endlich unser Ziel erreichten, wurden wir schon von Frau Schwarze und Herrn Meyer erwartet, die bereits erste Vorbereitungen für das abendliche Grillen getroffen hatten, das nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, beziehungsweise ihre Zelte im Garten aufgeschlagen hatten, stattfand. Der Abend neigte sich dann zwar schon dem Ende zu, das hielt uns aber nicht davon ab noch ein bisschen die Gegend zu erkunden oder noch eine Runde „Kakalakensalat“ zu spielen, das zu Wortkreationen wie „Kaktussalat“ oder „Fantasine“ führte.

Der Ablauf der folgenden Tage gestaltete sich wie folgt, jeden Morgen erwartete uns ersteinmal ein Block Theorie, ehe wir an Bord der Segelschiffe gingen, um das Gelernte umzusetzen. Im Anschluss an den praktischen Teil gab es immer noch eine kurze Theorieeinheit, ehe wir am Abend gemeinsam kochten. Später am Abend hörten wir meist noch Vorträge, die das Wissen des Theorieunterrichts festigen sollten, wobei es sich mehr um spaßbringende Spiele handelte als um Vorträge.

Read more ...