Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand gleich dreifach das lang vorbereitete Basketballturnier des achten Jahrgangs statt.

Dieses Turnier wurde in den einzelnen Klassen teilweise seit den Sommerferien vorbereitet. Am Ende hatten die Schüler der drei Klassen die Wahl, ob sie in Mix-Mannschaften oder im Jungs gegen Jungs oder im Mädels gegen Mädels Modus gegeneinander antreten wollten. Dass alle mitspielten, war keine Frage.

Gespielt wurde in Vierermannschaften. Die einzelnen Spiele dauerten zwischen fünf und sieben Minuten. Jede Mannschaft musste zahlreiche Spiele bewältigen, denn beispiels weise im Turnier Mädels gegen Mädels traten 6 Mannschaften gegeneinander an.

Insgesamt wurde hart gekämpft, und je müder die Spieler auf den Spielfeldern wurden, desto mehr stieg die Stimmung auf den Rängen. Aber wie immer sagen Bilder mehr als Worte: Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder (Wie immer ist hinter den Bildern eine Diashowfunktion hinterlegt).

Folgende Plätze wurden in den drei verschiedenen Turnieren belegt:

Turnier

 

1. Platz

2. Platz

3. Platz

Jungs : Jungs

8bI

8d

8c und 8bII

Mädels : Mädels

8a

8bII

8bI und 8c

Mixed

8b

8aII

8aI

Genau genommen waren am Ende aber alle Gewinner, denn: Dabeisein ist alles!!!

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Rechtschreib-AG

Aus dem Schulleben

Unsere Klassenfahrt nach Teterow

Wir – die Klassen 6a und c – sind gleich nach den Sommerferien vom 08. bis zum 12. August 2016 nach Mecklenburg-Vorpommern (genauer nach Teterow) gefahren.

Tag 1: Am Montag sind wir ungefähr um 9:00 Uhr an der Schule gestartet. Auf der Busfahrt haben wir unserem Geburtstagskind Torben ein Ständchen gesungen und uns die Zeit mit verschiedenen Spielchen vertrieben. In der Jugendherberge angekommen, haben wir uns unsere Koffer geschnappt und zunächst unsere Zimmer bezogen. Dann gab es erst einmal Mittagessen und anschließend haben wir durch eine Rallye auch die nähere Umgebung erkundet. Dabei haben sich doch tatsächlich auch einige verlaufen…. Den Abend verbrachten wir dann zur freien Verfügung mit Fußball, Tischtennis, Spielen und Quatschen bis es dann um 21:30 Uhr in die Zimmer ging – Bettruhe 22 Uhr.

Tag 2: Am Dienstag machten wir uns nach dem Frühstück auf zur Fähre auf die Burgwallinsel. Diese haben wir dann besichtigt, waren auf dem Aussichtsturm und am Wasser. Einige Mutige waren mit den Füßen im Wasser, die ersten Fotos wurden geschossen und ein Spielplatz stand auch zur Verfügung. Am Nachmittag kamen die Schattenspringer Johanna, Janine, Christin und Andrea, die in den kommenden Tagen mit uns verschiedene erlebnispädagogische Aufgaben bearbeiten wollten. Die vier hatten für heute eine Menge Spiele zum Kennenlernen parat, so dass die Zeit bis zum Abend schnell vergangen war. Nach dem Abendessen hatten wir dann Freizeit.

Read more ...