© 2019 Gymnasium Bleckede. All rights reserved.

SEKUNDARSTUFE I

Sekundarstufe I

Die Sekundarstufe I umfasst die Jahrgänge 5 bis 10 und ist am Gymnasium Bleckede in drei Phasen unterteilt:

Jahrgang 5/6
Damit unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler am Gymnasium gut ankommen und sich willkommen und gut aufgehoben fühlen,

  • hat jede Klasse einen eigenen Klassenraum, den sie gemeinsam mit denLehrkräften gestaltet,
  • gibt es ein Klassenlehrer/innenteam, also jeweils zwei Lehrkräfte, die sichbesonders um die Klasse kümmern, sowie eine wöchentliche Verfügungsstundefür die Klassenangelegenheiten,
  • gestalten wir den Stundenplan kompakt nach dem Doppelstundenprinzip amVormittag von 8:00 bis 13:15 Uhr; alle Nachmittagsangebote sind freiwillig. Außerdem bieten wir für einen guten Start am Gymnasium
  • den pädagogischen Nachmittag am Dienstag und / oder Donnerstag mitMittagessen, gemeinsamer Erholung und Hausaufgabenzeit als freiwilligesunterstützendes Angebot,
  • eine zusätzliche Stunde Deutsch am Vormittag, in der - angepasst an denindividuellen Bedarf - die Rechtschreibkompetenzen differenziert gefördertwerden,
  • weiter Förderung nach individuellem Bedarf, z. B. im Bereich der Inklusion oderin Deutsch als Zweitsprache.
    Im Verlauf der 5. Klasse lernen die Schüler/innen als zweite Fremdsprache die Fächer Französisch und Latein kennen, um sich für eines der beiden Fächer zu entscheiden. Im 6. Jahrgang werden die Sprachen klassenübergreifend in Kursen unterrichtet.

 

Jahrgang 7/8
In der 7. und 8. Klasse erweitert sich der Horizont:

  • Die Klassen werden orientiert an der zweiten Fremdsprache neuzusammengesetzt, um weiterhin einen möglichst günstigen Stundenplan gewährleisten zu können, die persönlich Entwicklung zu fördern und neue Kontakte zu ermöglichen.
  • Der Unterricht findet nach dem Fachraumprinzip statt.
  • Das Fach Informatik kommt hinzu, sodass nun gelegentlich auchNachmittagsunterricht stattfindet.
  • Die individuelle Förderung in den Bereichen der Inklusion, der Rechtschreibungund in Deutsch als Zweitsprache wird nach Bedarf fortgesetzt.

Abhängig von unseren personellen Möglichkeiten und dem Interesse der Schülerinnen und Schüler können bilingualer Unterricht und eine Spanisch-AG angeboten werden.

 

Jahrgang 9/10
In den Jahrgängen 9 und 10 spielt die Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe zunehmend eine Rolle.
Auch die Berufsorientierung tritt während der Thementage und durch die Möglichkeit des freiwilligen Berufspraktikums noch stärker als bisher in den Vordergrund.
Am Ende des 10. Schuljahrganges erfolgt durch die Versetzung die Möglichkeit zum Eintritt in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe. Sie entspricht den Anforderungen des Erweiterten Sekundarabschlusses I. Werden diese nicht erfüllt, können der Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) oder der Hauptschulabschluss zuerkannt werden.

Allgemeine Informationen zur Sekundarstufe I
Am Gymnasium Bleckede erfolgt der Unterricht in der Sekundarstufe I nach der Stundentafel I, ergänzt durch den zusätzlichen Rechtschreibunterricht in 5/6 und das Fach Informatik ab Jg. 7. Eine Wahlmöglichkeit besteht zwischen den Fächern Religion und Werte und Normen.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, unsere Schülerinnen und Schüler individuell zu begleiten und zu fördern. Die Lehrkräfte arbeiten nicht nur fachlich, sondern auch in Jahrgangsteams zusammen. Durch den Austausch in den Klassenkollegien und mit den Schüler/innen und Eltern an den Elternsprechtagen im November und Februar und durch das Logbuch behalten wir die persönliche Entwicklung und den Lernfortschritt im Blick und bieten Beratung und Unterstützung an.

Das Gymnasium Bleckede zeichnet sich außerdem aus

  • durch die räumliche und digitale Ausstattung,
  • durch projektorientiertes Lernen und Mitbestimmung im Unterricht und in denjährlichen Projektwochen,
  • durch ein durchdachtes Methodencurriculum und ein umfassendes Konzeptzur Berufsorientierung,
  • durch ein breites und vielfältiges AG-Angebot und die Möglichkeit zur Teilnahmean Wettbewerben,
  • durch die besondere Wertschätzung der Schulgemeinschaft.
OBEN